Ohrkerzen-Behandlung


Die Ohrkerzen-Therapie ist ein traditionelles indianisches Heilmittel der Hopi-Indianer. Ohrkerzen dienen zur Behandlung von Ohrschmerzen, Kopfschmerzen, Ohrgeräuschen, Stirnhöhlenentzündungen sowie zur Reinigung des Ohres oder einfach nur als Trommelfellmassage zur Entspannung.

 

Die Magie des Feuers hat den Menschen schon von Anbeginn der Zeiten fasziniert. Mit der Beherrschung  dieses Elements machte er Licht und Wärme für sich verfügbar. Auch der Ohrkerze wird diese Faszination entgegengebracht. Seit alters her ist sie deshalb als gutes Naturmittel in verschiedenen Kulturen bekannt.  Die Ohrkerzen wirken rein physikalisch. Ein leichter Unterdruck (Kamineffekt) und die durch die Bewegung der Flamme hervorgerufene Vibrationswellen der Luft in Kerze wirken wie eine sanfte Trommelfellmassage. Dies führt zu einen intensiven Gefühl angenehmer Wärme und einem als `befreiend` empfundenen Druckausgleich im Ohr-, Stirn-, und Nebenhöhlenbereich. Dieser physikalische Effekt wird oft schon direkt nach der Anwendung subjektiv als wohltuend, hauptsächlich im Ohr-, Kopfbereich, beschrieben. Es stellt sich durch die gesamte Zeremonie eine wunderbare Entspannung ein. Ein tiefes Geborgenheits- und Glücksgefühl, wie es nur selten zu erleben ist!  


Die ca. 20 cm langen und innen hohlen Ohrkerzen bestehen aus einem dünnen gerollten Leinenstoff, der mit einer Mischung aus Bienenwachs, Honigextrakten und pulverisierten Kräutern wie Salbei oder Kamille getränkt ist.

Die angenehme Wärme während des Abbrennens der Ohrkerze regt somit auch noch die Durchblutung und den Lymphfluss an.

 

 

© 2019 AlternativFit Naturpraxis